Neuerung ab 2017: Pflegestärkungsgesetz II

Gut zu wissen: Mit dem Pflegeneuausrichtungsgesetz hat die Bundesregierung zahlreiche Neuerungen in der Pflege umgesetzt.

 

Mehr Flexibilität in der häuslichen Pflege: Verschiedene Pflegeleistungen können kombiniert werden.

 

Höhere Leistungen: Viele Leistungsbeträge wurden zum 1. Januar 2017 nochmals erhöht.

 

Neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff: Bislang prüfte der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK), was eine Person nicht mehr kann. Künftig entscheidet die Frage, wie gut jemand seinen Alltag noch alleine meistern kann, über die Einstufung.

 

Gleichberechtigter Zugang: Mit der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs werden die bislang geltenden Sonderbestimmungen für demenziell Erkrankte überflüssig.

 

Gleicher Grad, gleiche Leistung: Allen Pflegebedürftigen eines Pflegegrades stehen die gleichen Leistungen über unseren Pflegedienst zu – unabhängig davon, ob sie an körperlichen Beschwerden oder an einer Demenz leiden:

 

1.      Pflegesachleistung in Höhe des Pflegegrades I-V für

a.      körperbezogene Pflegeleistungen

b.     Hilfen bei der Haushaltsführung

c.      pflegerische Betreuungsmaßnahmen

 

2.      Verhinderungspflege in Höhe von 1.612,-- € pro Jahr, ohne, dass Ihr Pflegegeld gekürzt wird. Wenn Sie maximal 2 Wochen Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen, können Sie die andere Hälfte des Betrages (806,-- €) zusätzlich als Verhinderungspflege zuhause nutzen.

 

3.      Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125,-- € monatlich: Sie können dieses Geld für Hilfen bei der Haushaltsführung oder Entlastungsleistungen für sich oder Ihre pflegenden Angehörigen in Anspruch nehmen. Im Pflegegrad I kann der Entlastungsbetrag sogar für die körperbezogenen Pflegemaßnahmen eingesetzt werden.

Ferner ist dieser Betrag auch einsetzbar zur Gestaltung eines schönen Nachmittags in unserem „Treff Pomaria“, der immer dienstags und mittwochs von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr für Sie geöffnet hat. Die Mitarbeiter haben stets ein abwechslungsreiches Programm für Sie vorbereitet. Auf Wunsch werden Sie abgeholt und wieder nach Hause gefahren.

Eine ausführliche Auflistung finden Sie im hier:


Leistungskatalog Entlastungsangebote nach § 45b SGB XI

 

 

Unsere aktuellen Preislisten für

 

1.      die Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung, Hilfen bei der Haushaltsführung und pflegerische Betreuungsmaßnahmen,

2.      Verhinderungspflege,

3.      Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI und

4.      Selbstzahler, die bis dato keinen Pflegegrad erhalten haben  

 

senden wir Ihnen auf Wunsch gerne per Post oder E-Mail zu.

 

Wir, Ihr kompetenter Partner, werden Sie

 

·        optimal in der Pflege versorgen,

·        in der Hauswirtschaft unterstützen,

·        in der Betreuung entlasten,

·        bei der Verhinderung Ihrer Pflegeperson diese stundenweise vertreten und

·        Sie bei Fragen kompetent beraten.


Wir freuen uns, Ihnen gemäß unserem Motto „Hand in Hand aus einer Hand“ alle Leistungen von Ihrem vertrauten Team anbieten zu können.

 

Gerne beraten wir Sie in Ihrer vertrauten Umgebung oder bei uns im Büro in Pommern. Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar.

 

Weitere detaillierte Informationen zum Inhalt stellen wir Ihnen gerne ebenfalls zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mechthild Thönnes